Karten/Einladungen

Arbeiten mit Papier, Schere, Kleber und vielem mehr, dass ist eine meiner Hauptbeschäftigungen. Ich versuche dabei immer das Individuelle in den Vordergrund zu stellen, sprich Karten und Einladungen zu gestalten, die man einfach nicht überall findet.

Material, Farbe und Verzierungen variieren immer wieder. Ich habe auch schon ein und dieselbe Karte in verschiedenen Farben produziert, dass Ergebnis ist oft sehr spannend.

Zum Einsatz kommen, je nach Thema, mein Hobby-Plotter (Stanzmaschine mit Online-Mustern oder Eigenproduktionen), Stanz- und Prägeschablonen, die durch die „Bigshot“-Maschine gedreht werden und diverses Papier und Kartensets, die ich meist online bestelle.

Einen großen Stellenwert dabei haben meine vielen Stempel, die vor allem bei den Weihnachtskarten zum Einsatz kommen. Auch diese beziehe ich meist online, wobei sie aus ganz Europa, aber auch den USA kommen.

Die Motive werden auf Papier (meist vorgestanzte Felder) grau gestempelt und dann mit Aquarell-Farbstiften ausgemalt. Die Farben müssen dann in einem weiteren Arbeitsschritt mit einem in Wasser getränkten Aquarell-Pinsel vermalt werden. Das Ergebnis sind kleine Aquarelle, die dann auf die jeweils ausgesuchte Karte geklebt werden.

Die Karten werden anschließend mit dem Computer beschriftet, wobei ich diese Felder zunächst auf ein entsprechendes Papier drucke, diese dann händisch ausschneide, die Ecken meist mit dem „Crop-A-dile-Chomper“ abrunde und dann mit 3D-Abstandsklebern auf der Karte anbringe.

Sie Sehen, so eine Karte ensteht in vielen Arbeitsschritten, was jede zu einem individuellen kleinen Kunsthandwerk werden lässt.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Schmökern in den einzelnen Bildergalerien!

Abonniere unseren Newsletter